Das Gericht als Protestbühne?

Die US-amerikanische Praxis der "strategic public interest litigation" etabliert sich auch in Deutschland

  • Christian Helmrich
  • Alexander Graser Universität Regensburg
Schlagworte: Öffentliches Recht, Politik, Gericht, USA, Strategic Litigation

Abstract

Strategic Litigation entwickelt sich zurzeit auch unter deutschen Juristen zum Buzzword. Davon zeugen eine zunehmende Zahl von Gerichtsverfahren, die mit diesem Etikett versehen werden, neue zivilgesellschaftliche Organisationen, die solche Verfahren zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt erklären, akademische Tagungen, die dieses Phänomen reflektieren, und ein stetig anschwellendes Echo in Fachliteratur und Medien. Doch was genau ist unter Strategic Litigation zu verstehen? Und was davon zu halten? Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Politik der Universität Regensburg wird diesen Fragen seit einigen Jahren nachgegangen. Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in diesen Forschungsbereich.

Veröffentlicht
2018-11-13